Northwest at it’s best – Reisebericht USA 2017 / Tag 7

TAG 7 / OREGON COAST – SEATTLE
Freitag, 26.05.17

Nach dem Ausschlafen (halb zehn!) gönnen wir uns ein Frühstück mit Meerblick bei strahlender Sonne und mit viel Zeit. Für den langen Weg zurück nach Seattle gilt es, ordentlich Kohlehydrate einzufahren. Dieses Motel (Check siehe Tag gestern) war sein Geld wirklich wert. Für’s Frühstück im Supermarkt einzukaufen und in der Suite zu frühstücken auch 😉 (mehr …)

Northwest at it’s best – Reisebericht USA 2017 / Tag 4

TAG 4 / PORTLAND – COLUMBIA RIVER GORGE – PORTLAND
Dienstag, 23.05.17

Sehr hohe Wasserfälle, ein mächtiger Fluss, jede Menge Grün, Schnee, ein Berg mit 3425 Metern und ein Gruselhotel erwarten uns heute. Nein, nicht unseres. Doch hier startet natürlich dieser Tag mit dem aufziehen der schweren Vorhänge im Stinke-Motelzimmer. Die Nacht war okay, aber wie gestern schon gesagt – keine Empfehlung. Das wird noch klarer, als wir den Frühstücksraum betreten (ungewöhnlicher Weise hat ausgerechnet dieses Motel als einziges der Reise Frühstück inklusive). (mehr …)

Northwest at it’s best – Reisebericht USA 2017 / Tag 3

TAG 3 / SEATTLE – PORTLAND
Montag, 22.05.17

Ein immer noch brodelnder Vulkan, der vor 37 Jahren für eine Katastrophe gesorgt hat, ist heute unser erstes Ziel. Doch zuerst brodelt mal der Kaffee in Zac’s Küche. Zum zweiten aber leider schon zum letzten Mal frühstücken wir in unserer Air B’n’B Hütte mit Panorama-Skyline-Blick auf das sonnendurchflutete Seattle. Weiterreisen kann auch schade sein. (mehr …)

Northwest at it’s best – Reisebericht USA 2017 / Tag 2

TAG 2 / SEATTLE
Sonntag, 21.05.17

Heute ist Grunge-Tag und die Sonne knallt – perfekt! Bei einem Frühstück in der Wohnung mit Skyline-Blick fängt der Tag richtig gut an. Um halb zehn machen wir uns auf und schlendern die Straße hinunter bis zum Pop Museum. Dort werden wir Charity treffen, die uns auf einer ganz speziellen Tour in den großen Hype vor 25 Jahren zurück versetzen wird – in die Zeit des Grunge. (mehr …)

Northwest at it’s best – Reisebericht USA 2017 / Tag 1

TAG 1 / VICTORIA-SEATTLE
Samstag, 20.05.17

Nur kurz angemerkt: Ich schließe hier nahtlos an den Reisebericht Kanada (British Vancouver) an. Diese Reise habe ich der besseren Übersichtlichkeit halber in zwei Berichte aufgeteilt.

Der Tag beginnt früh – macht aber nix, denn heute geht es von Victoria/Canada mit der Fähre nach Seattle/USA! Auf diese Stadt bin ich seit 25 Jahren gespannt … Während Rebekka im Motel unseren Kram zusammenpackt, fahre ich mit unserer Leih-Schüssel in die Innenstadt von Victoria, um sie bei Avis abzugeben, was recht flott geht. Zurück nehme ich mir ein Taxi. Ein schnelles Frühstück bei Starbucks später, wo es sich gefühlt die halbe Polizei von Victoria schmecken ließ, rollen wir mit unseren Koffern vor die Rezeption des ZED Motels. Denn das bietet einen sehr ungewöhnlichen Shuttle-Service in die City – mit einem kreischend pink lackierten und tiefergelegten VW Bus aus 1960. Drinnen gibt’s zwar mehr Benzindämpfe als Sauerstoff auf die Lungen, aber dafür guckt einem draußen so ziemlich jeder hinterher. (mehr …)

Reisebericht USA 2017 (Northwest)

Hier geht’s zu den einzelnen Tagen:
TAG 1 / Victoria (CAN) – Seattle
TAG 2 / Seattle
TAG 3 / Seattle-Portland
TAG 4 / Portland-Columbia River Gorge
TAG 5 / Portland-Oregon Coast (Manzanita)
TAG 6 / Oregon Coast (Manzanita)
TAG 7 / Oregon Coast-Seattle
TAG 8 / Seattle-Köln

… oder einfach die Blätter-Buttons unter jedem einzelnen Tagesbericht nutzen.

Als es im Frühjahr 2017 in den Südwesten Kanadas ging war von Anfang an klar, dass wir auch noch über die nahe Grenze in die US of A hüpfen würden. Hallo?! Seattle! Portland! Vulkane! Die tolle Pazifikküste! Muss man doch alles mal gesehen haben, das. Es wurde eine spannende Woche zwischen Grunge, Hitze, Schnee und Traumküsten.

Der Plan:
Von Victoria, der alten Hauptstadt British Columbias, nehmen wir die Fähre in die USA. Seattle ist der erste Halt, nach zwei Nächten soll es von dort zum 1980 ausgebrochenen Vulkan Mount St. Helens gehen. Anschließend schlagen wir das Basislager in Portland auf, um den Columbia River , die Wasserfälle in der Umgebung und Mount Hood zu sehen. Weiter geht es nach Manzanita an die Pazifikküste für zwei Tage Salzluft. Zum Abschluß wollen wir über Aberdeen (Kurt Cobains Geburtsstadt) wieder zurück nach Seattle.


Planhelfer:

Nicht wirklich, dieser Trip ging mal ganz ohne Reiseführer.

Auto:
Ein wie immer nahezu fabrikneuer SUV (ich liebe Alamo) – dieses mal ein Nissan Rogue. Was für ein Schiff.

Der Film zum Reisebericht …

… muss erst noch geschnitten werden und erscheint an dieser Stelle, wenn er fertig ist. Vorher aber gerne mal in meinem YouTube-Kanal vorbeischauen und einfach mal die Clips zu vielen anderen meiner Reisen entdecken!

Vancouver und Vancouver Island – Reisebericht Kanada 2017 / Tag 7

TAG 7 / VICTORIA
Freitag, 19.05.17

Heute rufen wir einen Meer-Tag aus – fast ganz ohne am Strand herumzuliegen. Zuerst schlafen wir bis 9 Uhr aus und fühlen uns dafür fast schuldig. Frühstück gibt’s natürlich wieder bei Tim Hortons. Anschließend werfen wir uns in die Limousine, um den Marine Drive abzufahren. Den könnte man sicherlich in anderthalb bis zwei Stunden bewältigen, gerade mit dem Auto. Wir machen aber eine Tagestour daraus 😉 (mehr …)