Reisebericht Korsika – Die herbe Schöne / Tag 9-13

TAG 9 / CALVI, LUMIO
20.09.10

Ein toller Spätsommertag, uns ist heute nach mehr Meer. Erst wollen wir aber ein bisschen Schweiß lassen, damit sich die Abkühlung lohnt. Westlich von Calvi liegt die Halbinsel Revelata, die in drei Stunden hin und zurück bis zum Leuchtturm erwandert werden kann. Über Fußpfade quer durch die Macchia nehmen wir den Abstieg in Angriff. Nach einer halben Stunde kommen wir an einem Strand vorbei, der so auch in der Südsee zu finden sein könnte. weiterlesen

Reisebericht Korsika – Die herbe Schöne / Tag 5-8

TAG 5 / OCCI, CALVI
16.09.10

Wieder Sonne, wieder Balkonfrühstück mit frischen französischen Backwaren, wieder mit Blick auf türkisblaues Mittelmeer. Herr-lisch! Heute lassen wir es ruhig angehen und brechen erst Mittags auf. Das Ziel: Occi, ein verlassene Bergdorf, dessen letzter Bewohner dort 1918 starb. Vom Parkplatz des Hotels „Chez Charles“ im Nachbarort Lumio aus starten wir auf dem ausgeschilderten Wanderweg. Der führt von Anfang bis Ende auf steinigen Trampelpfaden zwischen Felsen steil bis sehr steil nach oben. Genau die richtige Aktivität bei brütender Hitze zur Mittagszeit. Immerhin weht uns, je höher wir kommen, der Wind kräftig um die Nase. weiterlesen

Reisebericht Korsika – Die herbe Schöne / Tag 1-4

TAG 1 / KÖLN – GENUA – BASTIA – CALVI
12.09.10

Gestern Abend haben wir uns um 19.15 Uhr in Köln auf den Weg gemacht. Es ging über Karlsruhe und Freiburg in die Schweiz (Plakette nicht vergessen!), dann über Basel und den Gotthardtunnel nach Italien und über Mailand bis Genua, wo wir um 04.45 Uhr am Hafen ankamen. Die Fähre geht zwar erst um 09.00 Uhr, aber man muss anderthalb Stunden vorher da sein. Unser Sicherheitspuffer war offensichtlich trotzdem zu großzügig bemessen. Nachts sind die Autobahnen natürlich schön frei und bis auf zwei kurze Tank- und Kaffee-Stopps, einmal bei Freiburg und einmal im Tessin, sind wir durchgeknattert. weiterlesen

Reisebericht Korsika 2010

Hier geht’s zu den einzelnen Abschnitten:
TAG 1-4   TAG 5-8   Tag 9-13
… oder einfach die Blätter-Buttons unter jedem einzelnen Bericht nutzen.


Korsika – „die Schöne“ bzw. „Kalliste“ wurde die Insel schon von den ollen Griechen genannt. Und die mussten es ja wissen! Trotzdem wollten wir uns selbst ein Bild von der Lage machen, und wurden nicht enttäuscht. Obwohl Korsika auch „dunkle Seiten“ zu bieten hat, die aber nicht weniger interessant sind. Wer das Mittelmeer mag, einen reinen Strandurlaub aber öde findet, ist auf Korsika genau richtig. Es gibt neben herrlichen Stränden sehr viel zu sehen, allerdings braucht man dafür zwingend ein Auto. Das ist die Eintrittskarte für viele wunderschöne, teils skurille und eigenwillige Ansichten, die diese Insel zwischen Bergen, Meer, Dörfchen und Flüssen zu bieten hat.

Der Plan: In 13 Tagen von einer Ferienwohnung in Calvi aus einen Teil der Westküste erkunden.
Planhelfer: Dumont Reiseführer Korsika, kostenloser PDF-Führer von www.paradisu.de, weitere ungezählte Webseiten

Und weil es jetzt nicht sooo viel Material war, habe ich nicht für jeden einzelnen Tag ein Posting und eine Galerie aufgemacht.
Aber was red‘ ich – auf geht’s!