Wandelbares Andalusien – Ein Reisebericht / Tag 13

TAG 13 / SAN JOSÉ
Freitag, 07.06. 

Heute wird es wüst! Wir wollen ins Desierto de Tabernas, die einzige natürliche Wüste in ganz Europa. Das Gebiet liegt ’ne dreiviertel Stunde von San José entfernt und ist aus vielen, vielen Filmen bekannt, weil es dem „Wilden Westen“ der USA verblüffend ähnlich sieht. Und da gerade in den 1960er und 1970er Jahren das Drehen in Europa günstiger war als drüben, entstanden in der Tabernas-Wüse so einige Western-Klassiker wie zum Beispiel „Für eine Handvoll Dollar“, oder „Spiel mir das Lied vom Tod“, aber auch eine ganze Reihe Winnetou-Filme oder „Der Schuh des Manitou“. Wer mehr wissen will, der google mal, ist eine interessante Ecke! (mehr …)

Wandelbares Andalusien – Ein Reisebericht / Tag 12

TAG 12 / SAN JOSÉ
Donnerstag, 06.06. 

Gestern ging es von San José aus in den Osten, heute wollen wir den Westen unsicher machen. Es soll bis hoch nach Carboneras gehen, um einige im Internet gefundene Traumstrände abzuklappern und schöne Aussichten zu genießen. Schon nach wenigen Kilometern sind wir abermals begeistert von der hügeligen Landschaft. Braun- und Grüntöne leuchten in allen Schattierungen und kleine Berge wie Zuckerhüte prägen das Bild. Das alles bietet im Kontrast zum tiefblauen Meer einen einmaligen Anblick. (mehr …)

Wandelbares Andalusien – Ein Reisebericht / Tag 11

TAG 11 / SAN JOSÉ
Mittwoch, 05.06. 

Der Tag beginnt mit einem feisten Frühstück auf dem Balkon mit Meerblick, zubereitet aus den gestern noch besorgten Vorräten. Heute lassen wir es ruhig angehen, es ist schon Mittag, als wir zu einer kleinen Tour aufbrechen. Da wir uns hier in San José mitten im Naturpark Cabo de Gata-Nijar befinden, wollen wir ihn mal bis zum Ende – dem eigentlichen Kap (de Gata) – kennenlernen. (mehr …)

Wandelbares Andalusien – Ein Reisebericht / Tag 10

TAG 10 / GRANADA – SAN JOSÉ
Dienstag, 04.06. 

OK, das waren jetzt also zehn Tage touren durch Andalusien und jede Menge Sightseeing. Jetzt haben wir uns noch ein bisschen Strandurlaub verdient. Dafür soll es an die Südwest-Spitze von Andalusien gehen – nach San José. Ein kleiner Ort (fast) mitten im Nirgendwo mit ein paar schönen Stränden. Dort haben wir für die letzten fünf Nächte eine Ferienwohnung in einer Appartement-Anlage gemietet. (mehr …)

Wandelbares Andalusien – Ein Reisebericht / Tag 9

TAG 9 / GRANADA
Montag, 03.06. 

Der Wecker klingelt sehr früh, wir wollen zeitig bei der Alhambra sein – dem Hauptgrund, warum man Granada einen Besuch abstattet. Das Hotelfrühstück ist zum Vergessen. Verbruzzeltes Omelett, alte Wurst und dünner Kaffee. Egal, raus an die frische Morgenluft und mit Elan den Fußweg … Nö! Wir sind schlauer als gestern und nehmen den Bus rauf zur Alhambra. (mehr …)

Wandelbares Andalusien – Ein Reisebericht / Tag 8

TAG 8 / RONDA – GRANADA
Sonntag, 02.06. 

Der Tag beginnt da, wo der gestrige geendet hat – auf der Terrasse am Fluss. Philip & Marie bieten ein leckeres Frühstücksbuffet. Neben uns sitzt ein Paar aus Stuttgart, die uns unbedingt noch ihre Reiseerlebnisse erzählen wollen. Danach packen wir unsere Koffer und satteln auf – die zweistündige Fahrt nach Granada wollen wir aufgrund der drohenden Hitze heute schnell hinter uns bringen. (mehr …)

Wandelbares Andalusien – Ein Reisebericht / Tag 6

TAG 6 / TARIFA
Freitag, 31.05.

Heute ist Whale Watching Tag! Die Organisation Firmm, gegründet von der Schweizer Tierschützerin Katharina Heyer, hat hier in Tarifa ihren Sitz. Es lohnt sich, für mehr Informationen den Link zu klicken. In jedem Fall ist die Straße von Gibraltar vor Tarifas Füßen „der“ Hot-Spot für die Passage von Meeressäugern, da hier eben auch die einzige Möglichkeit besteht, einen Ausflug ins Mittelmeer zu machen. (mehr …)

Wandelbares Andalusien – Ein Reisebericht / Tag 5

TAG 5 / TARIFA – GIBRALTAR (UK) – TARIFA
Donnerstag, 30.05.

Wieder wachen wir bei strahlendem Sonnenschein auf. Es ist zwar leicht wärmer, aber immer noch sehr windig draußen. Frühstück auf der Terrasse mit Blick in den Garten kann man daher knicken. Heute soll es für einen Kurztrip nach England gehen. Gibraltar liegt laut Navi 45 Minuten von unserer Finca entfernt, das wollen wir natürlich sehen! (mehr …)